Landesmuseum Württemberg - Räuber Hotzenplotz

Wer kennt ihn nicht, den Mann mit den sieben Messern? Kaum ein Bösewicht der Kinderliteratur hat so viele Fans wie der Räuber Hotzenplotz! In der aktuellen Mitmachausstellung erzählt das Junge Schloss die Abenteuer des berühmten Schurken. Die Ausstellung bezieht sich auf den ersten Band der Hotzenplotz-Geschichten von Otfried Preußler: Großmutters neue Kaffeemühle wird von dem rüpelhaften Räuber gestohlen. Kasperl und Seppel sind empört und unterstützen Polizeiwachtmeister Dimpfelmoser bei der Suche nach dem Gauner. 

Die Umsetzung der packenden Geschichte erfolgt wie immer im Kindermuseum interaktiv: Anfassen, ausprobieren und mitmachen ist gefragt. Zahlreiche Spielstationen und eine fantasievolle Gestaltung geben die Erzählung wieder und lassen die Kinder die Jagd nach dem beliebten Räuber nacherleben. Auch das Leben und Wirken des Autors Otfried Preußler wird in einem eigenen Bereich thematisiert.

Impressionen aus der Mitmachausstellung Räuber Hotzenplotz

Kehrwoche und Maultaschen? Das ist nicht alles, was die schwäbische Region zu bieten hat! In der Mitmachausstellung "7 SuperSchwaben. Helden und Erfinder im Jungen Schloss" stellte das Kindermuseum geniale und mutige Persönlichkeiten aus der Region vor. Ob Torwand, Planetenspiel in einer Mondlandschaft oder Trickfilmstudio - an spannenden Stationen lernten 

kleine und große Besucher die Errungenschaften und Verdienste berühmter Schwaben kennen. Mit dabei waren der Astronom Johannes Kepler, der Dichter Friedrich Schiller, der Ingenieur GottliebDaimler, die Unternehmerin Margarete Steiff, der Gründer des erstenHollywood-Studios Carl Laemmle, die Widerstandskämpferin Sophie Scholl und der Fußballstar Sami Khedira.

Landesmuseum Württemberg - Leben auf der Burg

Willkommen auf der Burg! Auf einer Fläche von über 1.000 m² wurde im Alten Schloss das Mittelalter lebendig! Im Rahmen der großen Mitmachausstellung "Die Ritter. Leben auf der Burg" tauchten Jungen und Mädchen ab vier Jahren in die Welt des 12. und 13. Jahrhunderts ein. Hier erfuhren sie durch eigenes Ausprobieren, Erleben und Entdecken, wie Menschen zur Zeit der Staufer gearbeitet, gegessen und ihre Freizeit verbracht haben. Inszenierungen, interaktive Stationen und spannende Originalobjekte machten den Alltag auf der Burg kindgerecht erlebbar.

 

Ein besonderer Fokus lag dabei auf dem Erwachsenwerden in der damaligen Zeit. Denn als feine Burgdame oder tapferer Ritter wurde niemand geboren! Welche Fähigkeiten man brauchte, wie (mühsam) man sich diese aneignen musste und wie sie zum Einsatz kamen, erfuhren die kleinen und großen Besucher in der Ausstellung.<br />

Die Große Mitmachausstellung stand unter der Schirmherrschaft der Kinderbuchautorin Kirsten Boie.

Landesmuseum Württemberg - Heilige und Halunken

Kloster Dorfbewohner Werkstatt Schreibtisch

Die rekonstruierte Wirklichkeit

Mit großem Aufwand und fundiertem Fachwissen wird das Mittelalter lebendig

"Heilige und Halunken" ist eine aufwändige Produktion, die im Rahmen einer Public Private Partnership des Landesmuseums Württemberg mit der Storz Medienfabrik GmbH realisiert wurde.

Es gilt, neue Wege in der Museumsvermittlung zu finden.

Das VR-Erlebnis führt den Besucher an den Ort des Geschehens in das Kloster Lichtenstern. Gerade als in Meister Lienhards Malerwerkstatt die finalen Arbeiten am Flügelalter für das Kloster stattfinden, geschieht das Unglaubliche. Die Reliquie der „Heiligen Ursula“, die auf dem Weg ins Kloster war, wird gestohlen! Der Besucher erlebt nicht nur die Geschichte der Entstehung des Lichtensterner Altars, der im Landesmuseum Württemberg derzeit restauriert wird und anschließend dann in die Ausstellung integriert wird, sondern auch eine spannende Reise durch das Mittelalter, das bis ins kleinste Detail rekonstruiert wurde.
Erstmalig kommt eine aufwendige 360°-Tonaufnahme zum Einsatz, um den Besucher auch soundtechnisch rundum in die Geschichte hineinzuziehen. Gepaart mit Special Effects und einer eigenen Filmmusikkomposition wird die Geschichte zu einem 360°-VR-Gesamtkunstwerk.

 

We use cookies

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.